Bürgerschützengesellschaft Quettingen e. V. 2006

Adventskaffee

Am 13. Dezember fand der alljährliche Adventskaffee statt. Zahlreiche aktive und fördernde Mitglieder konnte 1. Geschäftsführer Rainer Weis im weihnachtlich geschmückten Pfarrsaal begrüßen. Jungschützenmeisterin Alicia Podtschaske überreichte stellvertretend für die Jugendabteilung ein kleines Präsent an Präses Pfarrer Ulrich Sander. Er freute sich sehr über die kleine Aufmerksamkeit. Anschließend folgte das Ave Maria gesungen von Schützin Gabriele Watterott. Gisela Weis rundete die Einleitung in den gemütlichen Nachmittag mit einer kurzen Weihnachtsgeschichte ab. Rainer Weis eröffnete das große Kuchenbuffet. Nachdem die ersten Kurchenstücke verspeist waren, stand der Shanty Chor bereit und spielte Weihnachtslieder im Stil der Seemänner. Kurzerhand entschlossen sich das Kaiserpaar Petra Landauer- Halbeck und Herbert Janke sowie Rainer Weis den Chor gesanglich zu unterstützen. Nach einer kurzen Pause folgte der Auftritt der Musikschule Schmidt. Die fünf Kinder/Jugendlichen spielten die klassischen Weihnachtslieder, mit großem Anklang bei den Gästen, da sie lautstark mitsangen. Zum Schluss verteilte das Kaiserpaar kleine Präsente an die erschienen Gäste.

Weihnachtsmarkt

Vom 19. bis 21. November waren wir zusammen mit dem TuS 05 Quettingen e. V, auf dem Opladener Weihnachtsmarkt und haben Trödel verkauft, um unsere Vereinskassen aufzubessern und neue Mitglieder zu werben. Trotz regnerischen Wetters war die Stimmung am ersten Tag im Handwerker Haus 6 super. Auch am zweiten Tag war die Stimmung top. Am dritten und letzten Tag haben die Vereinskassen noch einmal ordentlich geklingelt, denn bei gefühlten Minusgraden haben sich viele in Opladen auf den Weihnachtsmarkt auf einen Glühwein getroffen, um sich aufzuwärmen und über den Weihnachtsmarkt zu bummeln.

Schützenfest

Am 22. August begann um 13:30 Uhr das eigentliche Schützenfest auf dem Pfarrgelände in Quettingen statt. Vor dem offiziellen Beginn verabschiedeten sich die Mitglieder im internen Kreis von ihrem Kaiserpaar Walter und Brigitte Engels und überreichte ihnen zum Dank für ihre erfolgreiches Schützenjahr eine Bank für ihre Terrasse mit Gravur "Zur Erinnerung an die Kaiserzeit 2014/2015". Jungschützin Alicia Podtschaske überreichte stellvertretend für die Jugendabteilung für die Unterstützung der Jugend eine Bildcollage mit allen wichtigen Ereignissen des Kaiserjahres. Jungprinzessin Laura Flügel erhielt eine Bildcollage mit ihren besonderen Erlebnissen ihres Schützenjahres in einem selbst gestalteten Bilderrahmen. Anschließend marschierten die Schützen in die Pfarrkirche St. Maria Rosenkranzkönigin. Dort krönte Präses Ulrich Sander die neue Kaiserin Petra Landauer-Halbeck, gratulierte Laura Flügel zur Verteidigung ihres Titels als Jungprinzessin und wünschte allen neuen Majestäten eine wunderschöne Amtszeit. Nach der Krönung stellten sich die Schützen auf. Die Sonne begrüßte die neuen Würdenträger bei angenehmen Temperaturen. Der Umzug über die Quettinger Straße, Roland Straße und Pfarrer-Jeckel- Straße war ein großes Highlight und lockte viele Anwohner an die Fenster und auf die Straße. Zurück auf dem Pfarrgelände spielten die Bergisch Rheinischen Musikanten auf. Eine große Kaffeetafel sowie Kaffee und kalte Getränke standen bereit. Am Abend füllte sich der Pfarrsaal in kürzester Zeit. Die sommerlichen Temperaturen lockten viele Gäste ins Freie, sodass das Pfarrgelände ebenfalls gut besucht war. 1. Vorsitzender Michael Beier eröffnete den Quettinger Tanzabend und begrüßte die Liveband St. Etienne. Die Band spielte die neuen und alten Würdenträger in den Saal ein. Michael Beier stellte sie anschließend vor und begrüßte alle Vereine mit ihren Würdenträgern sowie Freunde der Gesellschaft. Bezirksbundesmeister Klaus Klinkers zeichnete 1. Geschäftsführer Rainer Weis für seine 40 jährige Mitgliedschaft im historischen deutschen Schützenbund aus. Anschließend folgte der traditionelle Kaisertanz der neuen Kaiserin Petra Landauer-Halbeck und ihrem Prinzgemahl Herbert Janke. Michael Beier bat nur kurze Zeit später alle anderen Würdenträger auf die Tanzfläche. Nach dem Tanz stellten sich das neue und alte Kaiserpaar für die Gratulanten der anderen Bruderschaften auf. Das angekündigte Top-Event "Die 2 Schlawiner" musste sich leider aufgrund eines Unfalls entschuldigen. Sie werden auf dem Schützenfest am 20. August 2016 ihren Auftritt nachholen. Die Gesellschaft wünscht dem verletzen Jung' gute Besserung. Um ca. 21 Uhr wurde Erich Vahsen für die Förderung der Jugendarbeit durch die Spende einer neuen Lichtpunktanlage als förderndes Mitglied der Gesellschaft ausgezeichnet. Anschließend stellte Rainer Weis das neue Ehrenmitglied des Vereins vor. Bundestagsabgeordneter der CDU Helmut Nowak nahm mit Freude die Urkunde und einen Glaspokal mit Logo und integrierter Uhr entgegen und bedankte sich für die Aufnahme in den Kreis der Ehrenmitglieder. Um halb Zehn überreichten die Bürgerschützen ihrem ausgeschiedenen Kaiserpaar Walter und Brigitte Engels eine Schiefertafel mit dem Motiv des Traktors, der die Plakette der Königskette ziert, da Walter Engels bereits nach seiner Amtszeit als König die Tafel mit dem Emblem der Gesellschaft geschenkt bekommen hatte. Walter Engels bedankte sich herzlich bei seiner Schützenfamilie. Eine große Freude machte er seiner Frau mit einem großen Blumenstrauß. Marlene Ross bekam den Wanderpokal "König der Könige" überreicht. Zum Schluss ergriff Jungschützenmeisterin Alicia Podtschaske das Wort und überreichte Jungprinzessin Laura Flügel für das verganene Jahr den Jungprinzenorden. Nach dem alle Ehrungen und Auszeichnungen vollzogen waren konnte der Tanzabend so richtig beginnen. Jedoch wurde dieser noch einmal kurz unterbrochen, als sich Besitzer Stavros des Vereinslokals Zur Schwelle überraschend dazu entschloss dem Verein einen großen Geldbetrag zu spenden. Die Mitglieder feierten ausgelassen mit all ihren Gästen bis tief in die Nacht.

Schützenfest - Schießen

Am 8. August fand auf der Schießanlage der Sportschützen Manfort (Hemmelrather Weg 261, Manfort) unser traditionelles Vogelschießen statt. Um ca. 15:00 Uhr begrüßte 1. Vorsitzender Michael Beier die zahlreich erschienen Gäste und Schützen und eröffnete anschließend die Schießwettkämpfe. Zunächst stand der Königsvogel unter starkem Beschuss. Der zähe Vogel ließ sich erst um 17:20 Uhr mit dem 130. Schuss von der Stange fegen. Unsere neue Kaiserin heißt: Petra Landauer-Halbeck. Ihr Prinzgemahl Herbert Janke war der Erste, der auf den Schießstand stürmte, um seine Kaiserin Petra in die Arme zu nehmen. In diesem Jahr waren viele “heiß” auf die Königs- bzw. Kaiserwürde, da der Verein am 1. Mai des kommenden Jahres sein 10 jähriges Jubiläum feiert. Als nächstes durften alle ehemaligen König/innen und Kaiser/innen antreten. Um 18:10 Uhr schoss Marlene Ross mit dem 53. Schuss den Vogel von der Stange. Sie hat ihren Titel verteidigt und ist nun neue alte Königin der Könige und darf den Vereinswanderpokal ein weiteres Jahr behalten. Anschließend fand das Bürgervogelschießen für die  Gäste statt. Mit dem 41. Schuss gab der Bürgervogel nach und fiel. Thomas Beckmann errang um 19:02 Uhr den Titel des Bürgerkönigs. Während der Verlosung der kleinen Tombola stand der Vogel der Jungschützen zum Abschuss bereit. Die Jungschützen haben ihren Wettkampf spannender denn je gestaltet. Pascal Hoffmann schoss mit dem 32. Schuss den Rumpf vom Kopf. Im Aufenthaltsraum folgten dem Jubelschreien fragende Gesichter - Ist der Vogel nun gefallen oder nicht?. Der Kopf des Vogels stand frei auf der Stange. Den nächsten Schuss hatte Bezirkskettenträgerin Alicia Podtschaske. Sie schoss den Kopf in Schräglage. Letztendlich schoss Laura Flügel um 19:30 Uhr mit dem 34. Schuss den Kopf ab. Sie hat ihren Titel als Jungprinzessin verteidigt. Den Abend ließ die Gesellschaft zusammen mit ihren Gästen in gemütlicher Runde ausklingen. Ladiesday (Kaiserinnenausflug) Die 5 Frauen fuhren am 4. August so gegen 10:00 Uhr mit der Bahn nach Köln Deutz. Dort angekommen wollten die Damen eine Tour mit der Seilbahn machen. Aber wie es der Zufall wollte, stand plötzlich ein RTL Team vor ihnen und bat überraschend um ein Interview zum Thema Sonnencreme. Bei der derzeitigen Wettersituation willigten die 5 Damen etwas belustigt ein - die Seilbahn fährt nicht weg, aber wann kommt man schon mal ins Fernsehen? Nach dem Interview hatte es sich dann so richtig eingeregnet, sodass die Ladies sich kurzerhand im Hyatt-Hotel zum Sektfrühstück nieder ließen. Während es draußen vor sich hin plätscherte, hatten die Damen viel Spaß und Zeit zum Quatschen. Anschließend gab es im kölschen Brau- und Wirtshaus "Gaffel am Dom" eine deftige Mahlzeit. Nachdem die Frauen wohl genährt das Lokal verlassen haben, pummelten sie durch die Läden in Köln. Auf dem Rückweg stellten sie im Kölner Dom Teelichter auf. Bevor es zurück nach Leverkusen ging, gab es noch Kaffee und Kuchen im Café Reichard.

Schützenfest Wiesdorf

Am 5. Juli marschierte eine Abordnung der Bürgerschützen bei subtropischen Temperaturen zusammen mit zahlreichen anderen Bruderschaften durch die Straßen von Wiesdorf. Am 11. Juli besuchte die Gesellschaft das neue Kaiserpaar Elbing auf ihrem Krönungsball. Das Kaiserpaar Walter und Brigitte Engels überreichte dem neuen und alten Kaiserpaar kleine Präsente.

Moseltour

Am 27. Juni veranstaltete die Bürgerschützengesellschaft Quettingen zusammen mit zahlreichen aktiven und fördernden Mitgliedern ihren diesjährigen Ausflug an die Mosel. Die Fahrt begann um 07:30 Uhr im Wintergarten des Vereinslokals “Zur Schwelle”, mit einem vom Kaiserpaar gestifteten, gemeinsamen Frühstück zur Stärkung der teilnehmenden Gäste. Um ca.08:15 Uhr bog unser Busfahrer Jörg um die Ecke und die Fahrt konnte beginnen. Auf der Fahrt wurden zahlreiche selbst zubereitete Aperitife und kleine Snacks gereicht. Nach dem wir die Autobahn verlassen haben, fuhren wir ab Cochem die Mosel entlang bis nach Zell. Dort wartete schon unser Boot auf uns, welches uns sicher nach Traben-Trarbach bringen sollte. Auf dem Schiff “Maria von Beilstein” zeigte sich uns ein atemberaubender Anblick der Landschaft. Zahlreiche Weinberge, mit Burgen und Dörfern strahlten mit der Sonne um die Wette. Auf dem Weg nach Traben- Trarbach durchfuhren wir auch die Schleuse Enkirch - was sehr beeindruckend war - das Schiff wurde durch den Wasserdruck ca. 7 m nach oben befördert. Auf der Rückfahrt um ca. 15:00 Uhr gab es auf dem Schiff für alle Teilnehmer Kaffee und Kuchen. Um ca. 16:45 Uhr haben wir den Anlegeplatz in Zell wieder erreicht und dort erwartete uns eine neue Überraschung. Eine holländische Musikkapelle begrüßte uns mit dem Lied “Schützenliesel” und begleitete uns anschließend zur Weinprobe in eine Vinothek. Dort spielten sie auf dem Vorplatz während wir die leckeren Weinspezialitäten verkosten konnten. Während der Weinprobe übernahm unser Kaiser Walter Engels das Zepter der Musikkapelle und brachte ordentlich Schwung in die Gruppe. Anschließend animierten die Frauen die Zuschauer sie mit Hüftschwung und Handshake zu unterstützen. Nach der Weinprobe konnten die Mitglieder auf eigene Faust durch die Stadt bummeln und die Gegend erkunden, kleine Stärkungen zu sich nehmen und auf dem dort stattfindenden Weinfest weiter feiern oder einfach nur die Sonne genießen. Auf dem Weinfest ließen sich die Gäste die köstlichen Weine schmecken und erfreuten sich an den freundlichen Gastgebern bzw Winzern. Währenddessen fuhr das Kaiserpaar mit dem Karussel “Breakdancer” und wirbelte ihre Mägen so richtig auf. Um ca. 20:15 Uhr versammelten sich alle wieder am Bus und die feucht fröhlche Fahrt Richtung Heimat konnte beginnen.

Pfarrfest

Am 14. Juni haben sich nach der Familienmesse viele Kinder und Erwachsene auf dem Pfarrfest St. Maurinus und Marien zusammengefunden und gemeinsam mit den Akteuren einen schönen lustigen Nachmittag verbracht. Kinder als auch Erwachsenen haben die Möglichkeit genutzt, die Lichtpunktanlagen zu testen. Sponsor der neuen Lichtpunktanlage Erich Vahsen lies es sich nicht nehmen, die angeschaffte Lichtpunktanlage für Kinder ab 6 Jahren zu testen. Das war eine große Überraschung für die engagierten Schützen. Unser Kaiserpaar Walter und Brigitte Engels besuchte uns und war mit viel Freude dabei. Wir freuen uns, dass wir zahlreiche Kinder und Erwachsene für das Training mit der Lichtpunktanlage begeistern konnten

Schützenfest Monheim

Kaiserpaar Walter und Brigitte Engels, Bezirkskettenträgerin Alicia Podtschaske und Jungprinzessin Laura Flügel sowie die restliche Gesellschaft hatte am 25. Mai wieder viel Freude beim Festumzug der Schützenbruderschaft in Monheim.

Pfingsteiersingen

Am 24. Mai 2015 machten sich die Sänger und Sängerinnen der Bürgerschützengesellschaft Quettingen zum traditionellen Pfingsteiersingen auf. Die Gesellschaft besuchte 23 fördernde Mitglieder und sang dort das „Peiseierlied“ in Mundart. Zum Dank erhielten die Sänger Eier, Speck, Flüssiges und Geldspenden. Am Ende des Rundganges wurden die gesammelten 166 Eier zusammen mit  Speck im Haus des Kaiserpaares Walter und Brigitte Engels in die Pfanne gehauen und verspeist. Der gesellige Abend endete somit wieder mit vielen lustigen Momenten und gesättigten Sängern. Die Tradition des Pfingsteiersingens ist nicht mehr weit verbreitet. Nur vereinzelt wird dieses Brauchtum noch gepflegt. Die Bürgerschützengesellschaft Quettingen sieht die Aufrechterhaltung der rheinischen Traditionen als wichtigen Beitrag zum Quettinger Gemeindeleben. Bürgerschützen holen die Bezirkskette Auf dem Bezirksschützenfest in Hitdorf fand am 14. Mai 2015 nicht nur ein traditioneller Schützenumzug statt, sondern auch das Bezirkskettenschießen, welches alle drei Jahre ausgetragen wird. Die Bürgerschützengesellschaft Quettingen nahm mit einer Mannschaft von vier Schützen teil und hat sehr erfolgreich abgeschlossen. Beim Schießen erreichte die Mannschaft den 3. Platz mit 22 abgeschossenen Sternen. Alicia Podtschaske erkämpfte sich den 1. Platz in der Schützenklasse mit 21 abgeschossenen Sternen. Sie ist nun 3 Jahre die amtierende Bezirkskettenträgerin. Die Bezirkskette ist die höchste Auszeichnung, die man im historischen Sterneschießen erhalten kann.

„Oh Mosella!“ - Gründungsfest

Die Bürgerschützengesellschaft Quettingen feierte am 1. Mai wieder zusammen mit ihren zahlreich erschienenden fördernden Mitgliedern ein gemeinsames Gründungsfest unter dem diesjährigen Motto „Oh Mosella!“, was ein Vorgeschmack auf die anstehende Vereinstour ende Juni an die Mosel war. Den Gästen wurde ein Menü aus Spezialitäten der Mosel präsentiert. Dazu standen zahlreiche Moselweine zum trinken bereit. Nach dem Mahl eröffnete 1. Geschäftsführer Rainer Weis die Wahl zur Weinkönigin und zum Weinkönig. Diese wurden mittels der Lichtpunktanlage und einem Quiz bezogen auf Mosellandschaft und -weine ermittelt. Während die Gäste sich am Kuchenbuffet bedienen konnten präsentierte Jungschützenmeisterin Alicia Podtschaske einen Jahresrückblick in Form eines Films. Passives Mitglied Erich Vahsen hat sich bereit erklärt, der Jugend eine neue Lichtpunktanlage zu sponsoren. Zum Schluss wurden die Sieger Ferdinand Niebel und Siglinde Klepsch mit überragender Leistung mit der Lichtpunktanlage und beim Quiz zum Weinkönig bzw. Weinkönigin gekörnt. Die Bürgerschützen freuen sich auf das kommende Gründungsfest an dem sie ihr 10-jähriges Bestehen mit einem  großen Knaller feiern werden.

Bezirkskönigsschießen und Proklamation in

Gieslenberg

Unser Kaiser Walter Engels hat die BSGQ im Bezirk beim Bezirkskönigsschießen würdig vertreten. Mit 20 Ringen sicherte er sich von den 15 Teilnehmern den 9. Platz. Gemeinsam mit seiner Frau Brigitte Engels und einer Abordnung von Schützenschwestern und -brüdern verbrachte er einen schönen Abend in geselliger Runde.

Jahreshauptversammlung

Nach dem Besuch der heiligen Messe in der Quettinger Pfarrkirche, hielt die Bürgerschützengesellschaft Quettingen am 1. März ihre Jahreshauptversammlung ab. Nach Abhandlung der Regularien erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Kaiser Walter Engels erhielt vom 1. Vorsitzenden Michael Beier das Kaiserband für seine Schützenjacke. Das Motto des Gründungsfestes lautet für dieses Jahr “Oh Mosella” und soll ein Vorgeschmack auf die Tagestour an die Mosel am 27. Juni sein. Weiterhin wurden die Termine für das Schützenfest festgelegt. Das Königs- und Prinzenschießen findet am 8. August in Manfort und die Krönung mit anschließendem Krönungsball und Party findet am 22. August auf dem Quettinger Pfarrgelände und im Pfarrsaal statt.

Bürgerschützen Alaaf

Am Rosenmontag zogen 11 aktive und fördernde Mitglieder der Bürgerschützengesellschaft Quettingen unter dem Motto "Quettinger Bürgerschützen fiere himmlisch jeck!" in Opladen durch die Alt- und Neustadt. Bei strahlendem Sonnenschein und närrischer Musik verteilten die Bürgerschützen ihre Kamelle unter die zahlreich erschienen Besucher. In diesem Jahr übertraf die Gesellschaft ihr Kunstwerk vom letzten Jahr und präsentierte den Zuschauern einen Einblick in die Zukunft. Auf dem Wagen der Bürgerschützen ist die Brücke, welche derzeit in Bebauung ist, als Verbindung von Opladen und Quettingen dargestellt. Stellvertretend für Quettingen ist die St. Maria Rosenkranzkönigin Kirche. Das Ortseingangsschild von Opladen weist den über die Brücke tänzelnden Bürgerschützen, die als Clowns verkleidet sind, den Weg nach Opladen um gemeinsam mit dem Gästen Karneval zu feiern.

Eisstockschießen

Am 4. Januar 2015 haben 14 aktive und passive Mitglieder der Bürgerschützengesellschaft Quettingen haben bei angenehmen Temperaturen am Eisstockschießen von „Leverkusen on Ice“ in Opladen teilgenommen. Nach dem die Teilnehmer drei Stunden lang den Eisstock über die Eisbahnen geschoben haben, können die Bürgerschützen von sich behaupten, dass sie nicht nur im Umgang mit dem Gewehr geschickt ins Schwarze treffen können. Den freudigen Nachmittag ließen die Bürgerschützen anschließend bei Speis und Trank ausklingen.